Fingerkraft

Viele Bowler möchten gerne mit viel Umdrehungen spielen, doch warum klappt das nicht so einfach? Es gilt den Moment zu spüren, in dem der Daumen den Ball verlässt und die Kuppen der Mittel- und Zeigefinger gebeugt zu halten.

So habe ich mal die Fingerkraft gemessen und konnte auch so unsere Mitglieder entlarven, die das blaue Teil nur als Requisit vergangener Zeiten kennen ;-).

Die Ergebnisse korrelieren stark mit den gespielten Umdrehungen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen